Bunt! Fruchtig! Scharf! - Möhren-Orangen-Süppchen

Ihr kennt das bestimmt: Manchmal liest oder hört man von einem bestimmten Gericht und weiß genau - DAS und NUR DAS will ich jetzt bitte sofort haben, danke! Und nein, auch wenn der Gedanke nahe liegt, sowas passiert mir nicht immer nur bei eher ungesunden Sachen wie Lasagne oder Schokokuchen ;) Ab und zu gehen Heißhunger und gesundes Essen dann doch mal zusammen. So wie am vergangenen Wochenende, als ich auf der Speisekarte eines vegetarischen Restaurants "Möhren-Orangen-Süppchen" las. Sofort hatte ich zarten Möhren-, fruchtigen Orangen- und scharfen Chili-Geschmack im Kopf und es war klar: Das soll es sein!


Da das Restaurant geschlossen hatte und ich quasi auf der Durchreise war, mussten meine neuen gesunden Gelüste also bis zum nächsten Tag warten und wurden dann in meiner eigenen Küche ausgelebt. Ich bin ja eigentlich eine bekennende Nach-Rezept-Kocherin - zumindest zunächst mal was die Mengenangaben betrifft, mit Zutaten und Gewürzen kann dann nach Lust und Laune abgewandelt werden. Das Möhren-Orangen-Süppchen gehört jedoch zum gar nicht mal sooo großen Repertoire der Gerichte, die nach Augemaß bzw. Gefühl koche. Wer ein Rezept für den gefühlten Herbst da draußen sucht, ist damit auf jeden Fall gut beraten! Und wer es nicht so gern scharf, sondern nur fruchtig mag, lässt die Chili einfach weg.

Pssst: Nach dem selben Rezept kann man übrigens auch eine leckere Kürbissuppe kochen (Flüssigkeitsmenge reicht für einen kleineren Hokkaido), dann als Garnitur statt Petersilie geröstete Kürbiskerne und/oder ein paar Tropfen Kürbiskernöl nehmen.

Rezept
für vier Personen

3-4 EL Olivenöl
2 Schalotten oder eine kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1/2 rote Chili
1 Stück Ingwer (etwa 2cm groß)
ca. 700 g Möhren
1 Liter Gemüsebrühe
100ml Weißwein (oder weglassen und etwas mehr Brühe nehmen, mit Wein aber deutlich leckerer!)
1 Orange
1 EL Crème fraîche
Salz
einige Stängel Petersilie

Möhren schälen und in ca. 1/2 cm breite Scheiben schneiden. Schalotten, Knoblauch und Ingwer schälen und klein würfeln. Chili waschen, Kerne und Trennhäutchen rauskratzen, ebenfalls klein würfeln.

Olivenöl in einem großen Topf erhitzen, Schalotten, Knoblauch, Ingwer und Chili zugeben und ca. 3 Minuten andünsten. Dann Möhrenscheiben zugeben und nochmals 2-3 Minuten dünsten. Dann zunächst den Wein zugießen und kurz einkochen lassen. Gemüsebrühe zugeben, Suppe bei mittlerer Hitze zugedeckt ca. 15-20 Min. kochen lassen, bis die Möhren weich sind.

Suppe vom Herd nehmen und fein pürieren. Orange auspressen, Orangensaft in die Suppe geben und noch mal kurz mit dem Pürierstab aufschäumen. Crème fraîche zugeben, mit einem Schneebesen unterrühren. Suppe nach Belieben mit Salz abschmecken. Petersilie fein hacken und zur Dekoration in die Suppe streuen.

Quelle
eigenes Rezept

Labels: , , , , ,