Sonntag, 24. Oktober 2010

Restauranttipp: "Schmidt's", Dresden

In meiner kleinen blog-internen Reihe Restauranttipp erzähle ich von Restaurants, die mir besonders in Erinnerung geblieben sind und von allem, was mir dort an Leckereien und Köstlichkeiten kredenzt wurde ;o) Vielleicht ist ja der eine oder andere doch mal auf der Suche nach Anregungen und wird hier zufällig fündig. Und wenn nicht, ist es für mich einfach eine Erinnerung, meine Lieben zu nerven, wo wir unbedingt mal wieder hingehen sollten ;o)

Gestern war es mal wieder soweit, ein Restaurant verdient die Aufnahme in diese illustre Blog-Kategorie... ;o) Nach einem nachmittäglichen Einkaufsbummel mit meinen Eltern gestern in Dresden stelle sich uns die Frage, wohin es uns zum Abendessen verschlagen sollte. Es war noch recht früh am Abend, der Hunger noch nicht riesig groß, warum also nicht die Gelegenheit nutzen und uns etwas außerhalb des Innenstadttrubels umsehen? Die Idee kam letztlich von meinem Vater - das "Schmidt's" auf dem Gelände des GebäudeEnsembles Deutschen Werkstätten Hellerau. Benannt ist es nach dem Erbauer des GebäudeEnsembles. Meine Eltern waren bereits einmal mit Bekannten dort essen, mir war das Restaurant prinzipiell bekannt (zumal ich im angrenzenden Kongress- und Veranstaltungszentrum mal ein Vorstellungsgespräch für ein Praktikum hatte, das ich dann aber nicht gemacht hab), dort zu essen hatte aber bisher noch nicht geklappt.

Wir hatten Glück, noch den letzten freien Tisch zu ergattern, alles andere war am Samstagabend reserviert. Die Atmosphäre im Restaurant ist sehr angenehm, durch klares Design wirkt die Inneneinrichtung elegant, bleibt mit dunklem Holz und vielen Kerzen jedoch gleichzeitig sehr warm und gemütlich. Überzeugend ist auch die Speisekarte: Keine riesige Karte, sondern wöchentlich wechselnd und saisonal ausgerichtet mit einigen Vorspeisen und Suppen, je zwei vegetarischen, Fleisch- und Fischgerichten und einem Dessert. Außerdem hängen direkt neben dem Eingang noch mehrere große Tafeln mit Empfehlungen, die jeden Abend wechseln. Dort finden sich noch einmal ca. zehn Gerichte von Vorspeisen über Hauptgerichte bis zu Desserts und Käse.

Ich entscheide mich zum Hauptgericht für gebratene Kalbsleber mit Apfel-Curry-Schaum und Koriander-Graupen und werde nicht enttäuscht. Die Leber ist zart und saftig, Apfel passt sowieso perfekt dazu und auch Curry und Koriander ergänzen sich in diesem Gericht auf das Beste. Meine Mutter wählt Steinbutt mit Nussbutter-Kruste, dazu gibt es Fenchelgemüse und eine (fantastische!) Süßkartoffel-Polenta-Roulade. Für meinen Vater gab es eine Keule vom Zicklein mit Sellerie-Schwarzwurzel-Ragout. Am Essen gab es nichts auszusetzen und danach waren wir glücklich und zufrieden, aber in den siebten Himmel sollten uns erst die Desserts bringen...

Auf der Karte + Tafel fanden sich insgesamt drei Desserts - klar dass wir jeder eins davon nehmen und gegenseitig probieren ;o) Ich habe mich an einem Kürbiskernkrokantparfait gütlich getan, außerdem fanden sich auf dem Teller noch ein Zwetschgenstrudel im Brickteig und ein Gewürzsabayon. Der Geschmack von Kürbiskernen in einem süßen Gericht war für mich auf den ersten Bissen etwas ungewohnt, hat dann aber sehr gut geschmeckt, vor allem durch das knusprige Krokant im Parfait. Der absolute Knaller war aber das Gewürzsabayon, dass ich unbedingt irgendwie zu Hause nachmachen will. Für meine Mutter gab es eine Variation von der Birne (kleines Birnen-Karamell-Küchlein, Birnen-Sorbet und Rotweinbirne) und für meinen Vater einen warmen Quitten-Nuss-Strudel mit weißem Schokoladeneis. Danach schwebten wir alle endgültig auf Wolke 7...

Insgesamt war das Essen also ganz fantastisch lecker, das Ambiente wunderbar und auch am Service gibt es nichts auszusetzen - sehr freundlich, schnell und unaufdringlich. Leider ist auch das Schmidt's wieder nichts für den kleinen Studentengeldbeutel, aber wenn mich mal jemand einladen will - gerne wieder!

"Schmidt's Restaurant"
Moritzburger Weg 67
01109 Dresden
Tel.: 0351/8044883

geöffnet Montag bis Freitag von 11:00 bis 23:00 Uhr (Küche 11:00 bis 15:00 Uhr und 18:00 bis 22:30 Uhr)
Samstags 17:30 bis 23:00 Uhr (Küche 18:00 bis 22:30 Uhr)
Sonntags geschlossen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Willkommen bei Sugar and Spice - ich freue mich über eure Nachrichten, Anregungen, Tipps und Fragen. Immer her mit eurem Senf ;-)

Ich beantworte alle Kommentare, bitte wundert euch aber nicht, wenn es bis dahin ein paar Tage dauert. Kommentare zu Posts, die älter als 14 Tage sind, werden von mir moderiert - auch hier kann es passieren, dass die Freigabe eines Kommentars einige Tage in Anspruch nimmt.