Pastinakencremesuppe mit Thymiancroûtons

Im Herbst und Winter gehören Pastinaken (neben Kürbis und Roter Bete) eigentlich zu meinen absoluten Lieblingsgemüsesorten. Ich mag den Geschmack, ein bisschen in Richtung Karotte, aber irgendwie mit einem deutlichen Hauch Meerrettich, sehr, sehr gern. Doch obwohl ich weiß, wie gut sie als Suppe, als Püree, im Ofen gebacken oder im Auflauf schmecken, esse ich sie eigentlich viel zu selten. Grund genug, mal wieder ein leckeres Süppchen daraus zu zaubern :-) Diese Suppe aus dem Winterküche-Buch von Tanja Dusy hat mich gleich besonders angesprochen, da hier auch noch zusätzlich Meerrettich dran kommt und ich mir eine Verstärkung dieses Geschmacks zu den Pastinaken sehr gut vorstellen konnte. Außerdem: Bei Rezepten, in denen knusprige Croûtons vorkommen, kann sowieso nicht viel schief gehen ;o)


Die Suppe hat ansonsten eine eher überschaubare Zutatenliste und ist einfach und recht schnell gemacht, so dass sie meiner Meinung nach absolut feierabendtauglich ist. Geschmeckt hat sie wunderbar - schön würzig und leicht scharf durch den Meerrettich. Die Konsistenz war herrlich sämig und cremig und die Croûtons haben ebenfalls überzeugt - würde ich jederzeit wieder kochen! :-)

Rezept 
für 3-4 Personen als Hauptgericht

600g Pastinaken
1 Zwiebel
3 EL Butter
900 ml Gemüsebrühe
4 Zweige Thymian
200g Baguette (vom Vortag)
Salz, Pfeffer aus der Mühle
200g Sahne
2 EL Meerrettich (Glas)
1-2 EL frisch gepresster Zitronensaft
frisch geriebene Muskatnuss

Die Pastinaken schälen, dickere Exemplare halbieren oder vierteln, dann in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. 

In einem Topf 1 EL Butter schmelzen lassen, darin die Zwiebel bei mittlerer Hitze goldgelb andünsten. Die Pastinaken dazu geben und 1-2 Min. mitbraten, dann die Brühe zugießen und das Gemüse zugedeckt bei mittlerer Hitze 20 Min. weich garen.

In der Zwischenzeit Thymian waschen, trocken schütteln und die Blättchen abstreifen. Baguette in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Übrige Butter in einer Pfanne zerlassen, darin die Brotwürfel bei mittlerer Hitze unter Rühren goldbraun braten, Thymian unterrühren und kurz mitbraten. Leicht salzen und pfeffern und warm halten.

Wenn das Gemüse weich ist, Sahne zugießen und Suppe pürieren. Meerrettich zugeben und Suppe noch mal kurz mit dem Pürierstab aufschäumen. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Muskat abschmecken, auf Teller oder Suppenschalen verteilen und mit den Croûtons bestreut servieren.

Quelle
Tanja Dusy: Winterküche

Labels: , , , ,