Last-Minute-Weihnachtsgeschenk: Marmorierte Schokolade mit gebrannten Mandeln

Na ihr Lieben, Hand aufs Herz: Habt ihr bereits alle Weihnachtsgeschenke zusammen? Oder fehlt euch doch noch die ein oder andere Kleinigkeit? (Gebt's ruhig zu, ich verrate es keinem!) Ich habe mich gestern, am Großkampftag aller Weihnachtsgeschenke-nicht-ganz-so-zeitig-Käufer, noch einmal ins Innenstadtgetümmel geschlagen - wie ihr euch sicher denken könnt: Eine großartige Idee. Zumindest dann, wenn man es kuschelig mag und dabei auch vor übertrieben viel Körperkontakt mit fremden Menschen nicht zurückschreckt. Nun kann ich jedoch verkünden, dass ich endlich, endlich alles beisammen habe und mich bis Weihnachten nun nur noch ums Verpacken kümmern muss. Wenn ihr (und das verstehe ich vollkommen) keine Lust habt, euch mit tausenden anderen, aufgrund akuter Weihnachtsgeschenke-Planlosigkeit teilweise hysterischen Personen durch die Stadt zu wälzen, dann habe ich die Lösung für euch: Etwas Selbstgemachtes aus eurer Küche kommt immer gut an und macht auch viel mehr Spaß als der weihnachtliche Nahkampf im Einkaufszentrum!


Wenn ihr nicht die Zeit oder die Nerven für komplizierte Pralinen oder ähnliches habt, aber trotzdem ein paar Schokoholics glücklich machen möchtet, ist selbstgegossene und verzierte Schokolade eine tolle Möglichkeit. Das geht schnell, sieht hübsch aus und lässt sich ganz individuell an den Geschmack desjenigen, den ihr beschenken wollt, anpassen. Ich habe mich zum Verzieren meiner Schokolade für die super-weihnachtliche Variante mit gebrannten Mandeln entschieden - selbstgemacht, wohlgemerkt. Denn was die auf dem Weihnachtsmarkt können, das könnt ihr schon lange, und zwar mindestens genau so gut! Bei der Schokolade seid ihr auch flexibel - ich finde, dass Vollmilch mit weißer Schokolade marmoriert besonders hübsch aussieht. Ihr könnt aber natürlich auch Zartbitter und Vollmilch mixen oder ihr nehmt nur eine Lieblingsschokoladensorte und dafür vielleicht zwei verschiedene Toppings...? Da sind eurer Fantasie wirklich keine Grenzen gesetzt!

Noch mehr Ideen für kulinarische Weihnachtsgeschenke gefällig? Dann schaut doch mal hier.


Rezept
für ein Blech voll Schokolade (6 Verschenkportionen)

200g Zucker
100 ml Wasser
1 große Prise Zimt
200g ganze Mandeln (mit Haut)
300g Vollmilch-, Zartbitter – oder Halbbitterschokolade, je nach Vorliebe
100g hochwertige weisse Schokolade

Zucker, Wasser und Zimt in eine Pfanne geben und zum Kochen bringen. Die Mandeln dazu geben, Temperatur auf mittlere Hitze reduzieren und alles köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist und die Mandeln gut von der Zuckermasse überzogen sind und karamellisierten.

Die Mandeln auf Backpapier geben und abkühlen lassen (dauert ca. eine Stunde), dann eventuell grob hacken, wenn man keine ganzen Mandelkerne in der Schokolade haben möchte.

Die beiden Schokoladensorten grob hacken und jeweils im Wasserbad langsam schmelzen lassen. Behutsam geduldiges Schmelzen sorgt dafür, dass die Schokolade glänzend bleibt.

Zunächst die dunkle Schokolade auf ein mit Backpapier versehenes Blech gießen. Dann die weiße Schokolade streifenweise darüber gießen und mithilfe eines Zahnstochers oder einer kleinen Gabel hübsche Muster kreieren. Mit den gebrannten Mandeln bestreuen und fest werden lassen. Dann in Stücke brechen oder schneiden, hübsch verpacken und Eindruck machen :-)

Quelle
Zucker, Zimt und Liebe

Labels: , ,