Kulinarischer Jahresrückblick

Ich hoffe, ihr hattet einen guten Rutsch und wünsche euch ein gesundes und glückliches Jahr voller kulinarischer Erlebnisse und Inspirationen :-) Für mich geht ein wirklich verrücktes Jahr 2011 zuende, in dem so viel passiert ist, dass es eigentlich für mindestens zwei Jahre gereicht hätte ;o) Ich habe in diesem Jahr mein Studium erfolgreich beendet und bin im Juni ins Arbeitsleben eingestiegen. Ich habe in vier verschiedenen Wohnungen in drei verschiedenen Städten gewohnt (der letzte Umzug - dieses Mal zum Glück nur zwei Straßen weiter und hoffentlich auch erst mal der letze Umzug für dieses Jahr) ist erst vier Tage her ;o) Wir hatten in der Familie gesundheitlich bedingt eine schwierige Zeit, aber auch da sieht es so aus, als ob es zum neuen Jahr wieder aufwärts geht. Also ein aufregendes, häufig auch nervenaufreibendes und stressiges Jahr, wenn auch jetzt mit gutem Finale :-)

Das Ganze erklärt vielleicht auch, warum ich es 2011 "nur" auf 76 Blog-Posts gebracht habe - kaum mehr als 2010 in nur sechs Monaten. Ich hoffe, dass ich im neuen Jahr wieder mehr Zeit finden zum Kochen, Fotografieren und Schreiben finden werde und hier wieder ein bisschen präsenter sein werde. Auch wenn dieses Jahr etwas weniger gekocht wurde als zuvor, gab es natürlich einige kulinarische Highlights, die mir besonders im Gedächtnis geblieben sind und die ich euch darum hier noch mal vorstellen möchte - wie im letzten Jahr unterteilt in Hauptgerichte und Sonstiges (Desserts, Kuchen, etc.), da man beides immer nur sehr schwer vergleichen kann :-)

Hauptgerichte

Gebratene Garnelen mit Vanillebutter-Füllung

Luxus-Küche! Dieses Gericht habe ich zur Feier meiner abgegebenen Magisterarbeit gekocht und es erwies sich als dem Anlass absolut würdig. Garnelen sind sowieso toll und dass sich Vanille an sehr vielen herzhaften Gerichten wunderbar macht, ist eine meiner kulinarischen Entdeckungen 2011.

Bunte Gemüsequiche

Nach meinem Paris-Urlaub im Frühjahr war ich im Quiche-Fieber! Klar, dass da auch zuhause regelmäßig welche gebacken werden mussten. Bei diesem Rezept habe ich zum ersten Mal einen Teig mit Quark ausprobiert und wurde mit dem geschmeidigsten knusprigsten Quiche-Teig, den man sich vorstellen kann, belohnt.

Ricotta-Gnocchi mit Tomatensugo

An Gnocchi hatte ich mich 2010 schon mal erfolglos versucht - 2011 habe ich mich erneut rangewagt, dieses Mal mit Erfolg! Ricotta im Teig ist hier das Geheimnis, um ganz einfach und schnell wunderbar fluffige Gnocchi herstellen zu können.

Kürbis-Mais-Süppchen mit Ahornsirup

Diese Suppe hat uns total begeistert! Ich hätte mir vorher nie vorstellen können, eine Suppe (fast) ohne Gewürze zu kochen, aber Kürbis, Mais und Ahornsirup harmonieren geschmacklich so gut, dass es nichts anderes mehr braucht.

Desserts, Kuchen, Knabberkram, etc.:

Mokka-Mozartkugeln

Selbstgemacht Pralinen sind immer ein Highlight - und diese Schätzchen aus Nougat, Espresso-Marzipan und weißer Schokolade mit Pistazien waren 2011 geschmacklich und optisch die schönsten!

Käsekuchen

Ich liebe Käsekuchen! Und dieser hier ist nach wie vor mein Favorit - cremig, nicht zu süß, angenehm zitronig, vanillig, perfekt! Habe selten einen Kuchen so schnell verschwinden sehen :-)

Parmesan-Thymian-Kekse

Leckeres Gebäck muss nicht süß sein, wie diese Kekse zeigen. Der perfekte Snack zu Wein und Bier, der bei mir auch ganz bald wieder gebacken wird.

Rote Currypaste "Indian Style"

Eindeutig eine meiner Entdeckungen dieses Jahres ist selbsgemachte Currypaste - egal ob Thai oder Indian Style, damit werden die Currys einfach ungemein lecker, man ist flexibel in den Zutaten und weiß, was drin ist. So schnell kommt mir keine gekaufte Paste mehr ins Haus :-)

Ich hoffe, euch hat mein kleiner kulinarischer Jahresrückblick gefallen und freu mich schon auf ein neues Jahr in meiner Küche mit viel Insipration und neuen Entdeckungen!

Labels: ,